Dresden

Erleben Sie die Barockstadt
gestern und heute!

Erkunden Sie Dresden virtuell und erleben Sie Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft in 360°-Panoramen, interaktiven Stadtplänen und Bildergalerien! Sammeln Sie Informationen über den Tourplaner und entdecken Sie Dresdens Umgebung.

Reiseführer zu Sehenswürdigkeiten in Dresden & Umgebung

ARSTEMPANO - das sind „ARS“ (lat.) für die Baukunst, „TEMP“ für die Reise durch die Zeit und „PANO“ für qualitativ hochwertige 360° - Panoramen, anhand derer heutige und historische Orte auf virtuellen Touren erlebt und verglichen werden können. 

Der Panorama - Rundgang ist das Herzstück des virtuellen Reiseführers von Dresden. Sie können die Stadt in über 700 Panoramen im Bereich der Altstadt und Neustadt erkunden und finden in Infokarten Kurzinfos, Beschreibungen und Bilder zu Sehenswürdigkeiten, Hotels oder interessanten Locations in Wort & Bild. Unternehmen Sie eine Zeitreise mit Hilfe der im Panorama verlinkten Fotos. Informieren sie sich über das Stadtbild auch im Stadtplan im Vollbildmodus! Neu ist ein Panorama - Rundgang über den künftigen Neumarkt und Jüdenhof zu Füßen der Frauenkirche mittels Montage mit 3D-Grafiken.

Im Tourplaner finden Sie einen Fundus an Infokarten zu Sehenswürdigkeiten der Stadt wie Zwinger, Frauenkirche oder Residenzschloss sowie zu Hotels, Restaurants oder anderen interessanten Orten in übersichtlichen Katalogen (im Aufbau).

Unter Wissenswertes finden Sie demnächst mehr zur Geschichte Dresdens und seiner Bauten.

In den Bildergalerien wartet reiches Bildmaterial des Alten Dresden, zur Stadt der Nachwendezeit und zum aktuellen Baugeschehen darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.

Umgebung Dresdens: Frauenstein im Erzgebirge

In Frauenstein im nahen Erzgebirge können Sie bei einem virtuellen Rundgang durch Sachsens schönste Burgruine dem Mittelalter nachspüren oder sich im Gottfried-Silbermann-Museum im Schloss informieren.

Weitere Ausflugsziele, wie die Schlösser in Pillnitz und Weesenstein oder die Stadt Meißen sind geplant.

Aktuelles

Westfassade Heidecksburg, Rudolstadt

Da der Sommer für viele mit Urlaub und Reisen verbunden ist, wird ein kleiner Blick über die sächsischen Landesgrenzen nach Thüringen und seinen kulturellen[mehr]


Screenshoot neumarkt-dresden

Die Webseite der Gesellschaft Historischer Neumarkt Dresden e.V., eine der informativsten Seiten zum Thema Neumarkt, ist rundum erneuert worden.[mehr]


360° Panorama Tipps

Top Sehenswürdigkeiten

Essen & Shoppen & Übernachten

Beliebte Ausflugsziele: Frauenstein

Geschichte der Burgruine Frauenstein
Alles zur Geschichte der Burgruine Frauenstein
Burg Frauenstein, 360° Panorama
360°-Panorama der Burg Frauenstein
Tourplaner Frauenstein
Tourplaner Frauenstein
Kurzinfo Gottfried-Silbermann-Museum Frauenstein
Gottfried-Silbermann-Museum Frauenstein

Visualisierung Dresden

Dresden, Venedig an der Elbe, Elbflorenz - wie kam Dresden zu diesen Beinamen? Weder liegt die Stadt in einer Lagune am Meer noch ist sie so recht mit der toskanischen Renaissancemetropole zu vergleichen. Die Parallelen sind ideeller Art: Florenz galt mit seinen Sammlungen und dem reichen baulichen Erbe seit dem 18. Jh. als kulturelles und geistiges Zentrum Italiens. Sie verleiteten Gottfried Herder 1802 zu seiner euphorischen Titulierung der sächsischen Hauptstadt als "deutsches Florenz", ja als "Dresden-Olympia". Die liebliche Lage der Stadt am Fluss, umgeben von einer sanften Hügellandschaft, mag das Ihre beigetragen haben. Die wie an einer Perlenschnur entlang der Elbe aufgereihten Schlösser von Pillnitz bis Übigau und die hoch über dem Fluss aufragenden Paläste und Kirchen mögen schließlich den Vergleich mit Venedig nahegelegt haben, das August den Starken, den Schöpfer des barocken Dresden, mehr als jede andere Stadt beeindruckt hatte. So geriet die Elbe zu einem sächsischen Canal Grande, und die um 1730 prachtvoll umgebaute Augustusbrücke wurde zum sächsischen Rialto.

Durchstreifen Sie Dresden im Panorama-Rundgang in der Gegenwart oder erleben Sie schon einmal vorab den wieder aufgebauten Neumarkt zu Füßen der Frauenkirche! Folgen sie den Hotspots und bewegen Sie sich durch das virtuelle Dresden! Kurzinformationen mit zusätzlichem Bildmaterial zu zahlreichen Objekten und Sehenswürdigkeiten sind über den Auswahlkatalog rechts und über die Symbole innerhalb des Panoramas oder im Themenstadtplan (über das Kartensymbol unten links) abrufbar. Über den Zeitstrahl über dem Panorama können Sie zwischen den Zeiten wechseln. Erscheint rechts das Symbol Dualview, so ist am entsprechenden Standort ein Panorama anwählbar, das den gewählten Standpunkt parallel so zeigt, wie er sich zu einer anderen Zeit darstellte. In faszinierender und bisher einzigartiger Weise ist so die Veränderung des Stadtbildes im Laufe der Jahrhunderte nachvollziehbar! Über die Fotohotspots ist zudem zusätzliches Bildmaterial aus dem Alten Dresden oder der Zeit nach 1990 verlinkt, um weitere Zeitvergleiche zu ermöglichen. Gehen Sie auf eine Entdeckungstour durch das Dresden von gestern, heute und morgen!