Blüherpark / südöstliche Partie mit Vase - 2014

Blüherpark / südöstliche Partie mit Vase - 2014

Der Blüherpark, zwischen der Bürgerwiese und dem Hygienemuseum gelegen, ist benannt nach Bernhard Blüher, Oberbürgermeister der Stadt Dresden von 1915 bis 1931, in dessen Amtszeit die heutige Gartengestaltung wesentlich realisiert wurde. Vordem befand sich hier der Garten der Sekondogenitur mit dem zugehörigen Palais des Chevalier de Saxe aus dem Jahre 1764, das bis 1945 erhalten geblieben war. Der Garten war ab 1781 im Sinne der englischen Landschaftsparks gestaltet worden. Im Umfeld des Palais wurden aber einige Elemente des Barockgartens beibehalten. Der Skulpturenschmuck stammte größtenteils aus dem Brühlschen Garten in der Friedrichstadt, aus dessen Nachlass die Plastiken erworben wurden. In der Zeit vor dem Siebenjährigen Krieg befand sich hier eine größere bürgerliche Gartenanlage mit einem langen Wasserkanal als Hauptgestaltungsmerkmal. Dieser war aus einem adligen Garten des 17. Jahrhunderts hervorgegangen, welches der Hof inklusive dem berühmten Rechenbergischen Lusthaus oft nutzte.

Bilder von Blüherpark / südöstliche Partie mit Vase - 2014, Reisefüher, Stadtpanoramen, Skylines, Fotografien, Foto, Bilder, Farbfotografien, Schwarzweiß-Fotografie, virtuelle Rundgänge, Kultur, virtueller Stadtbummel, Streetlife, 360 Grad, Tour, Sehenswürdigkeiten, Guide, Stadtrundgang.

Letzte Karte öffnen

Blüherpark / südöstliche Partie mit Vase - 2014

Funktionsweise der Panoramazeitreise

Hilfe-Popup
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen