Frauenkirche/Rampische Str. - 2030

Frauenkirche/Rampische Str. - 2030

Dresden - An der Frauenkirche. Zu Füßen des Portales A der Frauenkirche ergibt sich eine Diagonalansicht der Kirche mit dem seitlichen Chor. Östlich des Chores ist im Norden der Mittelteil der Kunsthochschule erkennbar. Davor schieben sich die Torhäuser des Coselpalais mit der dahinterliegenden Hauptfassade. Im Osten blickt man die Rampische Straße entlang bis zum Kurländer Palais. Während die Nordseite der Straße bereits fertig gestellt ist, ist die Südseite bisher unbebaut. Streitthema ist das Hinterpalais Riesch vor dem Polizeipräsidium. Der Investor sieht keine Möglichkeiten dieses zu rekonstruieren, mehrere Prominente und die Geselschaft Historischer Neumarkt fordern hingegen die Rekonstruktion der Fassade. Bis auf die Nummer 4, einen Rokokobau aus der Zeit nach dem Siebenjährigen Krieg sollen die Fassaden in moderner Formensprache errichtet werden. Durch die Rekonstruktion der Nummer 4 wird der Eingang der Rampischen Straße akzentuiert. Nach Südwesten ergibt sich der Blick auf den Neumarkt mit dem zentralen Quartier VI mit seiner Baumgruppe davor. Rechts davon ist seitlich des Johanneums das Dinglingerhaus am Jüdenhof erkennbar.

Bilder von Frauenkirche/Rampische Str. - 2030, Reisefüher, Stadtpanoramen, Skylines, Fotografien, Foto, Bilder, Farbfotografien, Schwarzweiß-Fotografie, virtuelle Rundgänge, Kultur, virtueller Stadtbummel, Streetlife, 360 Grad, Tour, Sehenswürdigkeiten, Guide, Stadtrundgang.

Letzte Karte öffnen

Frauenkirche/Rampische Str. - 2030

Funktionsweise der Panoramazeitreise

Hilfe-Popup
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen