Hotel de Saxe II - 2012

Dresden - Neumarkt - Denkmal König Friedrich August II. von Sachsen. Das Hotel de Saxe entstand in der jetzt wieder aufgebauten Form der Fassade 1834/35 durch die Zusammenlegung von ehemals fünf Parzellen, wobei drei zum Neumarkt hin ausgerichtet waren. Im Eckhaus zur Moritzstraße, einem typischen Barockhaus der Knöffelschule von 1752, war seit 1786 das Hotel de Saxe beheimatet. Hier war Carl Maria von Weber 1807 zu Gast. Beim Umbau des Gebäudes im 19. Jh. gab das Eckhaus den Maßstab vor. Die anderen Fassaden wurden diesem angepaßt und die nunmehr völlig schlichten Fassaden von einem einheitlichen Mansarddach und dem großen Balkon zum Neumarkt hin zusammengefaßt. Die Fassaden erhielten lediglich eine Bemalung mit einfachen Spiegeln, wie dies auf alten Fotos erkennbar ist. Etwa 1870/80 bereicherte man die Fenster der Platzfassade mit Verdachungen, bevor man diesen kulturhistorisch wichtigen Bau 1888 für einen sandsteinernen gründerzeitlichen Protzbau abbrach. Der schlichte, in seiner Anmutung spätbarock wirkende Bau des Hotel de Saxe ergab eine glückliche Einheit mit dem gegenüber befindlichen Hotel Stadt Rom. der Bau von 1888 war hingegen ein unglücklicher Solitär, der am Neuamrkt fremd und deplaziert wirkte. Im Inneren des Hotels befand sich der vornehmste Konzertsaal Dresdens nach Plänen des Architekten Otto von Wolframsdorf. In ihm gaben Robert und Clara Schuhmann neben anderen Größen ihrer Zeit Konzerte. Beim wiederaufbau der Parzelle entschied man sich glücklicherweise für die Rekonstruktion des altehrwürdigen Hotels.

Bilder von Hotel de Saxe II - 2012, Reisefüher, Stadtpanoramen, Skylines, Fotografien, Foto, Bilder, Farbfotografien, Schwarzweiß-Fotografie, virtuelle Rundgänge, Kultur, virtueller Stadtbummel, Streetlife, 360 Grad, Tour, Sehenswürdigkeiten, Guide, Stadtrundgang.

Letzte Karte öffnen

Hotel de Saxe II - 2012

Funktionsweise der Panoramazeitreise

Hilfe-Popup
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen