Johanneum - Ostportal - 2030

Johanneum - Ostportal - 2030

Dresden - Neumarkt - Jüdenhof - Südostportal Johanneum - Panorama Bild. An der Nahtstelle von Neumarkt, Jüdenhof und Augustusstraße ergibt sich ein wundervolles Panorama des künftigen Neumarkt in Dresden zu Füßen der Frauenkirche. Das derzeitige Verkehrsmuseum, auf das die Schienen im Boden hinweisen, hat bis 2030 unter Umständen eine neue Heimat, da der Verbleib des Museums im Johanneum zumindest langfristig umstritten ist. Insbesondere die abseitigkeit des Museums von einem Schienenanschluss ist von Nachteil, sind doch die historischen Schienenfahrzeuge der wohl bedeutendste Teil dieses Dresdner Museums. Ursprünglich befanden sich in den Erdgeschosshallen aber keine Schienenfahrzeuge, sondern die Pferde der sächsischen Kurfürsten, wie die Pferdeköpfe seitlich des Schlusssteines des Portales sowie die ursprüngliche Namensgebung des Gebäudes beweisen. Das Stallgebäude und der dahinter befindliche Stallhof waren aber zugleich eine der bedeutendsten Turnierstätten des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation. Im Obergeschoss des Stallgebäudes fand sich daher die schon damals weltberühmte Rüstkammer, heute Bestandteil der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Dresden.

Bilder von Johanneum - Ostportal - 2030, Reisefüher, Stadtpanoramen, Skylines, Fotografien, Foto, Bilder, Farbfotografien, Schwarzweiß-Fotografie, virtuelle Rundgänge, Kultur, virtueller Stadtbummel, Streetlife, 360 Grad, Tour, Sehenswürdigkeiten, Guide, Stadtrundgang.

Letzte Karte öffnen

Johanneum - Ostportal - 2030

Funktionsweise der Panoramazeitreise

Hilfe-Popup
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen