Jüdenhof / Südost - 2030

Jüdenhof / Südost - 2030

Dresden - Neumarkt - Jüdenhof - Gewandhaus - Ellimeyerscher Ladden - Panorama Bild. Vom Standort ergibt sich ein wunderbares Panorama vom Jüdenhof zu Füßen des Johanneums. Vom größeren Platzraum des Neumarktes wird er vom Türkenbrunnen, auch Friedensbrunnen genannt, abgetrennt. Die Ostseite des Jüdenhofes wird vom Quartier am Jüdenhof gebildet, welches bis 2016 fertiggestellt sein wird. Die Südseite bildet das Regimentshaus mit dem Quartier VI. An der Ecke befindet sich der sogenannte Ellimeyersche Laden, der nach Plänen von Gottfried Semper um 1835 geschaffen wurde. Nach der in Aussicht gestellten Rekonstruktion stellt er sicherlich wieder die bedeutendste Ladenarchitektur von Dresden dar. Am Q VI entlang blickend erkennt man den Runderker des Schützhaues, Wohnstätte des Hofkompanisten Heinrich Schütz. Allerdings stammt nur noch das Unterteil des Erkers aus seiner Zeit. Dahinter lugt durch die Bäume auf der Fläche vom ehem. Gewandhaus das für das Platzbild am Neumarkt unverzichtbare Hotel Stadt Rom hervor. Links von der Baumgruppe erscheint die neben dem Zwinger und der Semperoper wichtigste Sehenswürdigkeit von Dresden, die Frauenkirche. Zwischen der Frauenkirche und dem Johanneum befindet sich das QF mit den Fassadenrekonstruktionen des Haues zur Glocke, dem Weigelschen Haus und dem Hotel Stadt Berlin, heute Hotel QF. Der Mitteleingang des Johanneums unter der Englischen Treppe soll im übrigen 2016 bis zum Stallhof geöffnet werden.

Bilder von Jüdenhof / Südost - 2030, Reisefüher, Stadtpanoramen, Skylines, Fotografien, Foto, Bilder, Farbfotografien, Schwarzweiß-Fotografie, virtuelle Rundgänge, Kultur, virtueller Stadtbummel, Streetlife, 360 Grad, Tour, Sehenswürdigkeiten, Guide, Stadtrundgang.

Letzte Karte öffnen

Jüdenhof / Südost - 2030

Funktionsweise der Panoramazeitreise

Hilfe-Popup
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen