Neumarkt 4 - 2030

Neumarkt 4 - 2030

Dresden - Neumarkt - Landhausstraße - An der Frauenkirche. Beim Blick in die Landhausstraße zeigt sich mit der Nummer 3 eine der zu rekonstruierenden Fassaden im Quartier III.2 . Das Palais Hoym ist durch den Knick der Straße von hier nicht sichtbar. Bis etwa 1820 versperrte das Pirnaische Tor den Blick in die Vorstädte. Es war eines der gewaltigen Festungstore Dresdens. eines der Tore hat sich mit dem Ziegeltor unter der Brühlschen Terrasse erhalten. Rechterhand ist in der Landhausstraße des Namen gebende Landhaus und an der Einmündung der Friesengasse das Friesenck erkennbar. neben dem die Südseite des Platzes beherrschenden Hotel de Saxe ist hinter dem Denkmal Friedrich August II. von Sachsen das Hotel Stadt Rom zu erkennen. neben der Heinrich - Schütz - Residenz ist die einmündende Frauenstraße sichtbar. In Platzmitte befindet sich das Quartier VI mit der Baumgruppe an Stelle des ehemaligen Gewandhauses. Im Nordosten in der Sichtachse der Landhausstraße ist das Johanneum erkennbar, neben dem sich die elegant einschwingende Front des Quartieres QF befindet. Die Frauenkirche wird vom Neorenaissancebau Neuamarkt 4 verdeckt.

Bilder von Neumarkt 4 - 2030, Reisefüher, Stadtpanoramen, Skylines, Fotografien, Foto, Bilder, Farbfotografien, Schwarzweiß-Fotografie, virtuelle Rundgänge, Kultur, virtueller Stadtbummel, Streetlife, 360 Grad, Tour, Sehenswürdigkeiten, Guide, Stadtrundgang.

Letzte Karte öffnen

Neumarkt 4 - 2030

Funktionsweise der Panoramazeitreise

Hilfe-Popup
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen