Neumarkt / Ecke Jüdenhof - 2012

Dresden - Neumarkt - Jüdenhof - Nordostecke Gewandhausareal. Vom Standort des Panoramas ist sowohl der Neumarkt als auch der Jüdenhof gut einsehbar. 2012 waren allerdings die Platzwände am Jüdenhof nur durch Bauzäune markiert. Während im Quartier bisher lediglich die archäologischen Ausgrabungen erfolgten, ist man beim Quartier am Jüdenhof auf der Zielgeraden und ein Durchblick bis zur Schloßstraße und zum Taschenbergpalais ist bereits seit Ende 2015 nicht mehr möglich. Hinter den Bauzäunen des Q VI ist aber auch im Sommer 2016 noch der Blick zum Altmarkt möglich. Seitlich der Heinrich Schütz Residenz schaut man durch das fehlende Q VI und das ebenso fehlende Hotel Stadt Rom auf die Rückfronten der Wohnbauten an der Wilsdruffer Straße. Blickt man hingegen zur Frauenkirche, wird das Bild erfreulicher. Links sieht man das QF mit seiner Front rekonstruierter spätbarocker Bürgerhausfassaden. Rechts der Frauenkirche befindet sich das Quartier II an der Rampischen Straße und noch weiter nach links das Quartier III.2, welches neben der Rampischen Straße von der Landhausstraße begrenzt wird. Rechts der K`Landhausstraße befindet sich die Salomonisapotheke und das Hotel de Saxe.

Bilder von Neumarkt / Ecke Jüdenhof - 2012, Reisefüher, Stadtpanoramen, Skylines, Fotografien, Foto, Bilder, Farbfotografien, Schwarzweiß-Fotografie, virtuelle Rundgänge, Kultur, virtueller Stadtbummel, Streetlife, 360 Grad, Tour, Sehenswürdigkeiten, Guide, Stadtrundgang.

Letzte Karte öffnen

Neumarkt / Ecke Jüdenhof - 2012

Funktionsweise der Panoramazeitreise

Hilfe-Popup
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen