Neumarkt / Ecke Jüdenhof - 2030

Neumarkt / Ecke Jüdenhof - 2030

Dresden - Neumarkt - Jüdenhof - Nordostecke Gewandhausareal. Von der Nordostecke des ehemaligen Gewandhauses ergeben sich am Neumarkt Dresden eine Fülle von schönen Sichtbeziehungen. Zuallererst ist natürlich der Blick zur Frauenkirche, eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Dresdens, zu nennen. Links davon ist die Rampische Straße und das Quartier mit dem Lutherdenkmal zu sehen. Die Südseite des Platzes wird zwischen Landhausstraße und Moritzstraße von der Salomonisapotheke und dem Hotel de Saxe gebildet. In der Moritzstraße wurde eine mögliche Passage zur Wilsdruffer Straße dargestellt, deren Ausführung wünschenswert aber ungewiss ist. Das Hotel Stdt Rom befindet sich hinter der Baumgruppe auf dem Areal des ehemaligen Gewandhauses. Darauf folgt der Blick auf den Jüdenhof mit Türkenbrunnen, Dinglingerhaus und Johanneum. An der Einmündung der Augustusstraße auf den Neumarkt ist die geschwungene Fassade des ehmaligen Hotel Stadt Berlin, heute Hotel QF, bemerkenswert, welche zum Höhepunkt der Platzanlage, der Frauenkirche, überleitet.

Bilder von Neumarkt / Ecke Jüdenhof - 2030, Reisefüher, Stadtpanoramen, Skylines, Fotografien, Foto, Bilder, Farbfotografien, Schwarzweiß-Fotografie, virtuelle Rundgänge, Kultur, virtueller Stadtbummel, Streetlife, 360 Grad, Tour, Sehenswürdigkeiten, Guide, Stadtrundgang.

Letzte Karte öffnen

Neumarkt / Ecke Jüdenhof - 2030

Funktionsweise der Panoramazeitreise

Hilfe-Popup
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen