Schloss & Park Pillnitz

Kurzinfo

August-Böckstiegel-Straße 2, 01326 Dresden

Hervorragendes Beispiel der Chinamode des 18. Jh., südöstlich von Dresden direkt an der Elbe; in Berg- und Wasserpalais das Kunstgewerbemuseum/SKD im Neuen Palais Schlossmuseum Pillnitz. Mehr Bilder, Infos & Panoramen unter ARSTEMPANO - PILLNITZ

ÖffnungszeitenMai - Oktober: Di - So 10-18 Uhr
Nov.-April: Führungen (Schlossmuseum) 11-14 Uhr
Palmenhaus: 10:00 - 16: Uhr
Kamelienhaus: Mitte Februar bis Mitte April 10-17 Uhr
KontaktBesucherzentrum "Alte Wache"
Telefon: 0351 26132-60
Mail: pillnitz(at)schloesserland-sachsen.de
InternetSchlösserland Sachsen/Schloss Pillnitz

Beschreibung

Schloss Pillnitz befindet sich 15 km östlich des Dresdner Stadtzentrums direkt an der Elbe unterhalb der Weinberge an den Ausläufern des Borsberges. Schloss, Garten und Landschaft verschmelzen zu einer Einheit von großem Reiz. Das Alte Schloss (1818 abgebrannt) wurde nach 1720 auf Befehl Augusts des Starken nach Plänen von Matthäus Daniel Pöppelmann um Wasser- und Bergpalais erweitert und ein neuer Schlossgarten geschaffen. Pillnitz war eines der Lustschlösser der beiden Wettiner auf dem polnischen Königsthron und sah als solches mehrere berühmte Hoffeste. Ab 1768 diente es den Wettinern bis 1918 als Sommerresidenz. Hierzu wurden weitere Gartenbereiche mit vielen botanischen Kostbarkeiten (z.B. Pillnitzer Kamelie) geschaffen. Zudem wurde der Friedrichsgrund in die Gestaltung der Landschaft einbezogen und oberhalb die künstliche Ruine errichtet. Der weitere Ausbau des Schlosses selbst passte sich dem Stil Pöppelmanns an, so dass Pillnitz heute als eine der bedeutendsten Schlossanlagen der Chinamode des 18. Jh. gilt. Mehr Infos, Bilder & Panoramen siehe ARSTEMPANO - PILLNITZ

Lage