Neumarkt 1 - "QF Hotel"

Neumarkt 1, 01067 Dresden

Auf urspr. kleinerer Parzelle befand sich hier im 17. und frühen 18. Jh. der Lindenbergische Gasthof. Bei der Beschießung Dresdens 1760 wurde der Renaissancebau mit Volutengiebeln zerstört. Das um 1720 errichtete dreiachsige Barockhaus mit Erker im rechten Teil der Parzelle blieb erhalten. Architekt C. H. Eigenwillig errichtete 1769/70 für Bürgermeister Borrmann einen frühklassizistischen Neubau mit gerundeter Fassade. Seit 1804 eines der wichtigsten Dresdner Hotels ("Stadt Berlin"; Gäste u.a. Chopin, Dostojewski). 1813 Erweiterung um das benachbarte Barockhaus mit Verlängerung der Fassade Eigenwilligs: elegante Überleitung der geschwungenen Fassade zum Neumarkt, städtebaulicher Auftakt zur Frauenkirche. Nach Totalzerstörung 1945 die Fassade bis 2006 nach hist. Vorbild rekonstruiert. Heute "QF Hotel" mit 96 Zimmern und sehenswerter moderner Innenarchitektur von Lorenzo Bellini.

Lage