Schösserg. 16 - Bosesches Haus

Schössergasse 16, Neumarkt 01067

Von 2010-12 innerhalb des Quartiers Löwenhof durch die Baywobau nach hist. Vorbild auf alten Kellerfundamenten rekonstruiert. Auf einen älteren Bau des 16.Jh. zurückgehendes Adelshaus (Gewände des Erdgeschosses), um 1680 von Kriegsrat Christoph Dietrich von Bose erbaut. Schönes Eingangsportal mit Wappen Boses und seiner Frau Ursula von Gustedt. Eine Kostbarkeit der stilistisch dem Palais im Palais im Großen Garten nahestehende Erker mit Blatt- und Tuchgehängen in edlen Proportionen. Im Winkel der beiden Flügel Treppenturm, welcher über Portal und Eingangshalle erschlossen wird. Ehemals Wohnräume im Enfiladensystem mit schönen Plafonds und vergoldeten Ledertapeten. Von 1722 bis 1877 befand sich hier die Rüstkammer, bis 1846 diente es einem Vorläufer der TU Dresden zur Heimstatt, danach bis 1945 Verwaltungsbau. Heute befindet sich hier das Aparthotel "Am Schloss". 

Lage