Q VIII.2 - Löwenhof - heute

Schössergasse 18, 01067 Dresden

Der Begriff Löwenhof/haus wird heute teilweise auf den Gesamtkomplex zwischen Schössergasse und Johanneum verwendet, meinte aber ursprünglich ein 1612 errichteten Bau an Stelle des heutigen zur Schössergasse hin offenen Innenhofes, in dem im 17. Jh. wilde Tiere wie Löwen gehalten wurden, bevor diese in den Jägerhof in der Neustadt umgesiedelt wurden. Reste der umlaufenden Mauer mit Altan erhielten sich bis etwa 1850. Die 2010/12 um den grünen Innenhof errichtete moderne Hofumbauung mit ihren Loggien und großzügigen Wohnungen nach den Entwürfen von Stellwerk Architekten trägt den Namen Löwenhof bzw. Löwenhaus in die Zukunft weiter. Beim rekonstruierten Kopfbau zur Schössergasse handelt es sich aber ebenso wie bei der rekonstruierten Fassade zum Stallhof um die ehem. Roßapotheke und beim Flügel zum Johanneum um die ehem. kurf. Schmiede (Neumarkt 19).

Lage