An der Frauenkirche heute

01067 Dresden - Altstadt

Der Platzraum "An der Frauenkirche" ist ein Teilbereich des Neumarkts und nimmt die Fläche des einstigen Kirchhofs der Frauenkirche ein. Dieser entstand im 16. Jh. mit der Bebauung des Neumarkts, von dem er bis 1766 durch die Hauptwache abgetrennt war. Bis zur Errichtung der Frauenkirche George Bährs befanden sich hier der von einer Mauer umgebene Friedhof und das Maternihospital. Mit dem Neubau der Frauenkirche wurde der Standort deutlich aufgewerrtet, was sich auch in der anspruchsvolleren Architektur der oftmals neu errichteten umliegenden Bürgerhäuser äußerte. Mit dem Abbruch der Wache 1766 wurden die Platzräume des Neumarkts und An der Frauenkirche vereint. Nach der Zerstörung Dresdens 1945 beherrschte die Ruine der Frauenkirche als Mahnmal gegen den Krieg den ungestalteten Platzraum, der erst mit dem Wiederaufbau von Kirche und den umliegenden Quartieren zu neuem Leben erwachte.  

Lage