Blick aus einem ehem. Palasfenster - 2014

Blick aus einem ehem. Palasfenster - 2014

Vom Standort zeigt sich eines der schönsten Panoramen der Burgruine Frauenstein. Einerseits ist es der Blick auf den Wohnturm "Dicker Merten" mit den Überresten der Außenmauer des Palas. Nach Osten zeigt sich der einstige Zwinger der Kernburg mit dem äußeren Burghof dahinter. Hier ist ein Blick auf den ersten Turm der Ringmauer ("Silbermannturm") interessant. Seine ruinöse Innenseite zeigt deutlich, dass hier einst Gebäude angebaut waren. Dies sind noch auf älteren Zeichnungen erkennbar und dienten vielleicht der Mannschaft und dem Burgverwalter als Wohnsitz. Die Pferde und andere Tiere waren hingegen in der Vorburg im heutigen Bereich des Schlosses Frauenstein untergebracht. Außerhalb der Burg schweift der Blick ins Kuttelbachtal, wo sich bis zum Ende des 15. Jahrhunderts die Stadt Frauenstein befand. In der Ferne grüßen die Höhenzüge des Erzgebirges um Hermsdorf, Altenberg und Zinnwald. Nach der anderen Seite zeigt sich heute der Blick auf die Ruinen von Palas und Küchentrakt. Wie in den Panoramen des Küchenbereiches bereits beschrieben, stand am Anfang der Südturm wohl frei und wurde eventuell erst später baulich an Küchentrakt und Palas angeschlossen. Danach befand sich hier zwischen dem Küchentrakt und der mehr als 1,5 Meter starken Außenmauer ein Raum, der wohl der Erschließung von Messdienerstube, Kapelle und dem Obergeschoss des Palas mit den angeschlossen Bereichen in den beiden Türmen diente. Erschlossen wurde er vermutlich über eine hölzernen Gang an der Fassade zum Burghof (siehe Panorama des Burginnenhofes der Burg Frauenstein). --- Burgruine Frauenstein: geöffnet Mai bis Oktober; Di bis So von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Bilder von Blick aus einem ehem. Palasfenster - 2014, Reisefüher, Stadtpanoramen, Skylines, Fotografien, Foto, Bilder, Farbfotografien, Schwarzweiß-Fotografie, virtuelle Rundgänge, Kultur, virtueller Stadtbummel, Streetlife, 360 Grad, Tour, Sehenswürdigkeiten, Guide, Stadtrundgang.

Letzte Karte öffnen

Blick aus einem ehem. Palasfenster - 2014

Funktionsweise der Panoramazeitreise

Hilfe-Popup
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen