Ehem. Gebäude im Zwinger - 2014

Ehem. Gebäude im Zwinger - 2014

An dieser Stelle befand sich 1720 nachweislich ein Gebäude der Burg Frauenstein. Hinweise darauf sind noch heute die Balkenlöcher der ehem. Decke und die Schießscharten in der Ebene -1. Verwirrend ist der Eingang vom äußeren Burghof mit den angedeuteten Bogenansätzen. Bisher wird dieser Bereich immer als Zwinger benannt. Dass der Burgherr, immerhin die Burggrafen von Meißen, aber über eine Stiege und durch die enge Pforte im Wächterhaus nach oben gestiegen sind, um in ihre Burg zu gelangen, kann wohl ausgeschlossen werden. Hier ist als Zugang eher die obere Ebene des Torhauses zu nennen, wo der obere Hof vor dem Eingang der Kernburg direkt betreten werden konnte (siehe Panorama "ehem. Torhaus zur Kernburg"). Der Weg, auf dem heute die Zuwegung erfolgt, besteht sicherlich aus größeren Mengen Bauschutt der Burgruine Frauenstein. Würde man diesen abtragen, käme die einstige Raumkubatur des unteren Rauemes wieder zum Vorschein. Dieser hatte drei Schießscharten zum unteren Burghof und wurde durch eine Holzbalkendecke abgeschlossen, von der noch teilweise die besagten Balkenlöcher in der Rückwand erkennbar sind. Der Boden des Raumes bestand sicherlich zum Teil aus dem anstehenden Felsen. Der Raum darüber (aktueller Standort) besaß wohl ebenso nur Schießscharten zum unteren Burghof. Die Oberkante der massiven Außenwand war in der Höhe der Zwingermauer an der Treppe zum Wächterhaus. Die Nutzung der beiden Räume ist derzeit unklar. Neben dem Verteidigungscharakter könnte es sich möglicherweise zumindest beim oberen Raum auch um einen Lagerraum gehandelt haben. Das dritte Geschoss hatte zum oberen Zwinger hin sicherlich eine aufrechte Wand mit Türen und Fenstern, zum äußeren Burghof war es bereits als Walmdach mit Schleppgaupen ausgebildetet, wie dies eine Grafik von 1720 zeigt. Hier könnten Wohnräume der Dienerschaft oder der Wachmannschaft gelegen haben. Darüber folgte noch ein weiteres Dachgeschoss. Die Erschließung der Geschosse erfolgte sicherlich über innere Holzstiegen. Nach Errichtung des Schlosses Frauenstein diente das Gebäude unter Umständen als Lagergebäude und man brach ein neues, fast ebenerdiges Tor an der Ostseite ein, durch dessen Überreste der heutige Zugang zur Burg erfolgt. --- Burgruine Frauenstein: geöffnet Mai bis Oktober; Di bis So von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Bilder von Ehem. Gebäude im Zwinger - 2014, Reisefüher, Stadtpanoramen, Skylines, Fotografien, Foto, Bilder, Farbfotografien, Schwarzweiß-Fotografie, virtuelle Rundgänge, Kultur, virtueller Stadtbummel, Streetlife, 360 Grad, Tour, Sehenswürdigkeiten, Guide, Stadtrundgang.

Letzte Karte öffnen

Ehem. Gebäude im Zwinger - 2014

Funktionsweise der Panoramazeitreise

Hilfe-Popup
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen