Frauensteiner Orgeltage

Kurzinfo

Am Schloss 3, 09623 Frauenstein

Bei der Konzertreihe "Frauensteiner Orgeltage" finden 2016 neun Konzerte an der Kopie einer Silbermannorgel (Original 1732/33 für Etzdorf, seit 1939 im Dom zu Bremen; Kopie 1994 von Fa. Wegscheider) statt. Das breitgefächerte Programm reicht dabei vom klassischen Orgelkonzert bis hin zu weihnachtlicher Chormusik zur Adventszeit. Genauere Angaben finden Sie auf der Webseite des Gottfried-Silbermann-Museums.

Tickets:8 € / Kinder 3 €
Vorbestellung:Telefon: 0357326-1224
E-Mail: 
silbermann.museum@frauenstein.com
ProgrammHomepage des Gottfried-Silbermann-Museums

Beschreibung

Gottfried Silbermann schuf das Original der kleinen Orgel vermutl. im Winter 1732/33. Bereits 1734 stand das einmanualige Orgelwerk mit 8 Registern in der alten Dorfkirche von Etzdorf, gelegen zwischen Döbeln und Nossen. Nach dem Ende des 18. Jh. die Orgel um 2 Bassregister und 2 neue Blasebälge ergänzt wurde, war sie für die geplante neue Kirche zu klein und wurde 1838 nach Wallroda bei Radeberg abgegeben. Nach weiteren Besitzwechseln und Veränderungen gelangte sie mit noch 75 der ursprünglich 100 Pfeifen 1939 in den Bremer Dom. In der Dresdner Orgelwerkstatt Wegscheider erfolgte 1994 eine originalgetreue Rekonstruktion der Orgel, wobei für das Silbermann Museum Frauenstein eine Kopie angefertigt wurde. Seit dieser Zeit finden mit dieser Orgel Konzerte im Frauensteiner Museum statt. Die Spielbank ist das letzte Originalstück der zweiten Frauensteiner Silbermannorgel, welche beim Stadtbrand 1869 verbrannte.    

Lage